EXPEDITION SCYLLIAS : CHASSEURS D'EPAVES ! All our publishments at the 'Shop' tab.


EXPEDITION SCYLLIAS : CHASSEURS D'EPAVES !
Startseite
Neuigkeiten
Portfolio
Mitglieder
Partner
Artikel
Magazine
Zeitungen
Historama
Shop
EXPEDITION SCYLLIAS : CHASSEURS D'EPAVES !

MEIN VATER WAR MATROSENGEFREITER AUF U 526


Extraits

Mein Vater war im 2. Weltkrieg U-Boot-Fahrer. Da er schon 1972 verstorben ist, waren mir weitere Einzelheiten dazu bis Ende 1999 nicht bekannt. Ich erfuhr zu diesem Zeitpunkt von der Existenz der Wehrmachtsauskunftstelle in Berlin, wo die noch vorhandenen Personalakten der ehemaligen Wehrmachtsangehörigen archiviert sind. Auf meine Anfrage hin erhielt ich die Daten seiner Einsätze und Verwendungen und somit auch die Nummer des U-Bootes, auf dem er eingesetzt war.
Es folgte eine spannende Informationssammlung, an deren Ende nun die folgende Dokumentation steht, da ich die große Menge der gefundenen Ergebnisse auch für andere Interessenten zugänglich machen möchte.

Wo immer machbar, habe ich offizielle Dokumente, die Boot und Besatzung betreffen, wiedergegeben. Dadurch soll ein authentisches Bild über die damaligen Verhältnisse gezeigt werden. Die Interpretation der Dokumente obliegt dem Leser, ich habe nur kurze Zusammenfassungen erstellt. Auffällig waren viele Widersprüche in den offiziellen Berichten wie im Kriegstagebuch des BDU zu den realen Vorkommnissen.
Bei der Bearbeitung von Augen- und Zeitzeugenberichten habe ich festgestellt, daß natürlich nach langer Zeit viele Wahrnehmungen in der zeitlichen Zuordnung nicht mehr stimmig sind. Hier sind die Eindrücke wichtig, die damals in das Gedächtnis der Betreffenden gleichsam eingebrannt wurden. Die Zuordnung der Namen zu den Fotos ist durch den einzig noch lebenden U 526er ermöglicht worden, nach über 60 Jahren sicherlich ein sehr schwieriges Unterfangen, weshalb die Resultate bestimmt nicht in allen Fällen korrekt sein werden.

U 526 war kein Boot mit Versenkungserfolgen und führte „nur" eine Feindfahrt durch. Gerade diese Tatsache macht es im Gegensatz zu den erfolgreichen „Vorzeigebooten" des 3. Reiches schwieriger, aber auch viel spannender, an entsprechendes Quellenmaterial zu gelangen. Dieses entstammt größtenteils aus Privatbesitz und der Sichtung von Archivmaterialien.
Diese Dokumentation ist kein Heldenepos und wurde nicht erstellt, um die furchtbaren Ereignisse des zweiten Weltkriegs, der unendlich viel Leid über Menschen vieler Nationen durch den Wahnsinn und die Menschenverachtung eines Regimes gebracht hat, zu glorifizieren.
Wenn nationalsozialistischer Embleme dargestellt sind, dient dies der Authentizität, sie zu retuschieren erscheint mir nicht sinnvoll.
Während meiner Arbeit haben mir viele Menschen unterschiedlicher Nationen intensiv geholfen, darunter auch Angehörige der ehemaligen Kriegsgegner. Ihnen allen möchte ich schon an dieser Stelle danken.

Karl Stachelhaus war Matrosengefreiter auf U 526.
Er war kaum 20 Jahre alt, als er zu den wenigen Überlebenden bei der Vernichtung des Bootes zählte. 12 Wochen lang dauerten seine anschließenden Lazarettaufenthalte und er wurde bald danach von der kämpfenden Truppe zurückgezogen. Er hat nie viel von dieser Zeit erzählt.
Ihm widme ich diese Dokumentation.
Ich habe ihn leider nie so gut kennen gelernt wie ich es mir heute wünsche, da er viel zu früh verstarb.




Cover

Sehr geehrter Herr Stachelhaus,
bei einem kürzlichen Besuch der WASt in Berlin erhielt ich die Gelegenheit, Einblick in die von Ihnen erstellte Chronik zu U 526 zu nehmen. Das Werk ist sehr gelungen und hat mir außerordentlich gut gefallen...

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Axel Niestlé



U 526 - DIE GESCHICHTE EINES BOOTES - Das Buch ist nur über den Autor persönlich zu bestellen.
Der Preis beträgt 30,00 EUR zzgl. 6,90 EUR Versandkosten.
Bestellung und Kontakt über: U-526@t-online.de















L'EXPEDITION SCYLLIAS : WRACKSUCHER !


Ziele

Wir sind eine nicht-kommerzielle Tauchervereinigung mit der Intention Schiffe zu entdecken, die im 20. Jahrhundert gesunken sind. Unsere Zielsetzung besteht im Finden, Betauchen, Fotografieren , der Erforschung und Rekonstruktion der Details die zum Untergang dieser Schiffe geführt haben. Weiterhin möchten wir unsere Ergebnisse jedermann durch die Veröffentlichung in Tauchermagazinen und von Unterwasseraufnahmen in aller Welt zugänglich machen. Interessenten an unserer Arbeit sind: Taucher, Wissensdurstige, maritime Geschichtsexperten oder Fanatiker von Unterwasserabenteuern. Die folgenden Artikel sind die gleichen wie die in französischen oder anderssprachigen Veröffentlichungen. Neue sind bereits geplant und wir werden sie auf der Webseite einfügen sobald sie publiziert wurden.

Geschichte

Einige Freunde, alles Wracktaucher mit der Leidenschaft für maritime Geschichte und zeitgenössische Unterwasserarchäologie haben 1995 l’Expedition Scyllias gegründet...!
Warum Scyllias ? Dieser berühmte griechische Taucher lebte im 5. Jahrhundert v. Chr. Und wurde von Xerxes beauftragt, verlorene Schätze aus persischen Schiffswracks zu bergen. Eine Statue von Scyllias wurde im Diana-Tempel in Ephesus aufgestellt und seine Odyssee wurde von Herodot beschrieben.
Die einzigen Schätze die wir zutage fördern sind Unterwasseraufnahmen und Hinweise zur Rekonstruktion der Geschichte von den Schiffen die ein faszinierendes Museum in der Tiefe bilden,ein wirklich versunkenes Erbe welches wir mit Freude durch unsere Videodokumentationen und Bildreportagen präsentieren. Diese werden oft gesendet oder in nationalen und internationalen Medien verbreitet.

Sponsoren und Schirmherren gesucht !

L'Expédition Scyllias hat viele Projekte in Frankreich und aller Welt geplant, von denen die meisten wirklich innovativ und sehr medienträchtig sind.
Wir suchen Hilfe von Sponsoren und Schirmherren welche unser dynamisches Team unterstützen möchten und sich mit diesen Expeditionen, die darauf abzielen, zeitgenössische Wracks weltweit zu entdecken und zu erforschen, verbinden wollen. Eine Vielzahl von Kommunikationsmöglichkeiten und unsere Öffentlichkeitsarbeit stehen für Förderer zur Verfügung und ermöglichen l’Expedition Scyllias, den Investoren, die uns vertrauen, gemäß ihren Wünschen eine Rendite erzielen zu lassen. Kommen Sie mit uns, um weltweit populäre Meeresforschung und Wissen über dieses faszinierende Unterwassererbe zu fördern.

EXPEDITION SCYLLIAS : WRECKHUNTERS !

Copyright 1995-2017 L'Expédition Scyllias - Alle Rechte vorbehalten
Gemeinnützige Gesellschaft n° W561000011 - Nutzungsbedingungen

KONTAKT :
Koordinator : Jean-Louis Maurette
Webmaster : Christophe Moriceau

This website is optimized to run with Mozilla Firefox. It is possible to meet misprints which may appear when running with other web browsers like Internet Explorer.